Innovationsmanager*in Technologietransfer (w/m/d)

scheme image

Innovations*manager*in Technologietransfer (w/m/d)

KölnBusiness Wirtschaftsförderung
Standort: Köln, Vollzeit, unbefristet


In Deutschlands attraktivster Metropole gibt es derzeit auch die interessantesten Jobs in der deutschen Wirtschaftsförderung: Als Tochterunternehmen der Stadt Köln kümmert sich die KölnBusiness Wirtschaftsförderung umfassend um Unternehmen, Investor*innen, Gründer*innen und Fachkräfte. Mit zahlreichen Projekten und Angeboten fördern wir die Entwicklung des Wirtschaftsstandorts und der „Marke“ Köln.

Im Geschäftsbereich Business Development identifizieren und analysieren wir technologische und gesellschaftliche Trends auf ihre Auswirkungen auf die Kölner Wirtschaftsstruktur. In definierten Leitmärkten entwickeln wir zusammen mit Startups, Hochschul- und Forschungseinrichtungen, Branchenorganisationen sowie Unternehmen Leitprojekte und Formate mit dem Ziel, Köln als modernen Wirtschaftsstandort zu positionieren und zukunftsfähige Arbeitsplätze zu ermöglichen. Unternehmen unterstützen wir dabei, technologische Innovationen aufzunehmen. Digitalen Lösungen und Technologien als Schlüssel zur Wettbewerbs- und Innovationsfähigkeit Kölner Unternehmen wie auch des Standortes Köln widmen wir in Zukunft eine besondere Aufmerksamkeit. Eine Riesenchance – für den Wirtschaftsstandort Köln, und für Sie!

Verstärken Sie unser Team zum nächstmöglichen Zeitpunkt als

Innovationsmanager*in Technologietransfer (w/m/d)
 

 

Ihre Aufgaben:

  • Sie zeigen Unternehmen mit geeigneten Formaten die nutzbaren technologischen Kompetenzen von Hochschulen, Forschungseinrichtungen und Kompetenzzentren auf. 
  • Sie erleichtern Unternehmen die Implementation technologischer Innovationen durch Vermittlung geeigneter Kooperationspartner und passender öffentlicher Förderinstrumente.
  • Sie pflegen ein Netzwerk zu Hochschulen, Forschungseinrichtungen, Kompetenzzentren, Verbänden, Kammern und anderen Akteuren mit technologischem Fokus.
  • Sie transportieren mit Ihrer Kenntnis und Ihren Aktivitäten das Image von Köln als Innovationsstandort bei geeigneten nationalen und internationalen Anlässen.
  • Sie unterstützen die Ansiedlung von technologiegetriebenen Unternehmen am Standort Köln.
  • Sie betreuen die Geschäftsstelle der Kölner Wissenschaftsrunde (in Zusammenarbeit mit dem Netzwerkbüro an der TH Köln) und setzen wissensorientierte Veranstaltungsformate der KWR um.
  • Sie beobachten den Leitmarkt „Wissenschaft“ und nutzen Ihre Netzwerkkontakte für Vorschläge zu seiner Weiterentwicklung.
  • Sie fungieren im Bereich der Digitalisierung als Schnittstelle zum neuen Dezernat für Wirtschaft, Stadtentwicklung, Digitalisierung und Regionales sowie zum Digitalisierungsausschuss der Stadt Köln.
  • Sie sind aktives Mitglied eines starken Teams und bringen Ihre Expertise und Kreativität auch in andere Projekte und Themen ein.

Ihr Profil:

  • Sie verfügen über ein abgeschlossenes Studium mit wirtschafts-, sozial- oder ingenieurwissenschaftlichem Bezug oder eine vergleichbare Qualifikation.
  • Sie verstehen grundlegende politische und ökonomische Zusammenhänge.
  • Sie verfügen über einen sehr guten Überblick über aktuelle technologische Trends und können deren Wirkungen auf die Wirtschaft und den Standort Köln einordnen.
  • Die für technologische Innovationen in Unternehmen und an Wirtschaftsstandorten relevanten Förderinstrumente sind Ihnen geläufig.
  • Die für die Implementation technologischer Innovationen notwendigen Voraussetzungen in Unternehmen wie open innovation sind Ihnen vertraut.
  • Es fällt Ihnen leicht, analytische Erkenntnisse in strukturwirksame Projekte und Formate zu überführen.
  • Sie wissen, wie große und kleine Unternehmen funktionieren und an welchen Stellen gerade digitale Lösungen zur Verbesserung der unternehmerischen Wettbewerbsfähigkeit eingesetzt werden können.
  • Sie denken und handeln vernetzt und lösungsorientiert.
  • Sie sind ein offener, kontaktfreudiger und kommunikativer Mensch mit kunden- und dienstleistungsorientierter Denk- und Arbeitsweise. Dazu gehört, dass Sie sich sehr gut ausdrücken können - mündlich und schriftlich.
  • Sie haben ein hohes Organisationsvermögen und eine hohe Verantwortungsbereitschaft, arbeiten selbstständig und strukturiert. Dabei verbinden Sie höchste Eigenständigkeit und Eigenverantwortung mit Teamfähigkeit.
  • Sie verfügen über sehr gute Englischkenntnisse und kennen sich mit MS-Office aus.
  • Der Umgang mit digitalen Arbeits-, Projektmanagement- und Kommunikationstools ist kein Problem für Sie.

Wir bieten:

  • Eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit in der viertgrößten Stadt Deutschlands mit vielen national und international tätigen Unternehmen
  • Echte Gestaltungsspielräume in einem engagierten und agilen Team
  • Ein attraktives Arbeitsumfeld in der Kölner Innenstadt mit modernster technischer Ausstattung
  • Flache Hierarchien, kurze Entscheidungswege, eine offene Unternehmenskultur
  • Eine vielseitige und verantwortungsvolle Tätigkeit
  • Flexibles, mobiles Arbeiten und eine gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • Kontinuierliche Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Eine leistungsgerechte Vergütung je nach Vorliegen der Voraussetzungen bis zu TVöD E 13
Sie wollen mit anpacken?
Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung (ausschließlich über unsere Website) mit vollständigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe Ihres frühestmöglichen Eintrittstermins.
Die KölnBusiness Wirtschaftsförderung fördert die Gleichstellung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und begrüßt deshalb Bewerbungen unabhängig von ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, eventueller Behinderung oder sexueller Identität. Schwerbehinderte und gleichgestellte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

 

Sie wollen mit anpacken?

Sie wollen mit anpacken?
Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung (ausschließlich über unsere Website) mit vollständigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe Ihres frühestmöglichen Eintrittstermins.

Die KölnBusiness Wirtschaftsförderung fördert die Gleichstellung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und begrüßt deshalb Bewerbungen unabhängig von ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, eventueller Behinderung oder sexueller Identität. Schwerbehinderte und gleichgestellte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.